Deutsch Englisch Twitter Facebook RSS Sitemap Event Kalender
Willkommen

Willkommen auf Ellen Page Online, der ersten und besten Fanseite über die kanadische Schauspielerin Ellen Page. Hier findest Du die neusten Nachrichten und Informationen, die größte Galerie im Netz, Videoclips, Filmtrailer, Wallpaper, eine Forencommunity und vieles mehr... Ich hoffe ihr schaut regelmäßig vorbei!

News Suche
 
Quick Links
Aktuelle Dreharbeiten
Into The Forest
Projekte
Twitter
Links
Democracy Now Alternet 350.org Bill McKibben Naomi Klein Tar Sand Action The Climate Reality Project Paul Hawken Women's Earth Alliance Girls Gone Green
Unterstütze EPO
PayPal
Webseitenstatistik

Online seit: 30. April 2006
Webmaster: Dominik Keppner
Optimiert für: Firefox / Chrome
Hosting: Domainfactory

Diese Webseite ist eine nicht-kommerzielle Fanseite, welche den Fans von Ellen Page Unterhaltung und Infos bieten soll. Alle Bilder und Multimediainhalte werden auf Basis des Fair Copyright Law 107 verwendet und sämtliche Rechte liegen bei den jeweiligen Urhebern oder Besitzern. Es besteht nicht die Absicht, Urheberrechte oder Rechte an eingetragenen Warenzeichen zu verletzen. Sollte diese Homepage oder Teile von ihr gegen bestehendes Urheberrecht verstoßen, oder Rechte an Markenzeichen verletzen, geschieht dies ohne Beabsichtigung. Ich bitte in diesem Fall um Benachrichtigung, damit dies umgehend korrigiert werden kann.

Domainfactory

US-Premiere & Kinostart von »To Rome with Love« / Ellen auf Promotour / Deutscher Trailer / Willem Dafoe in »Beyond«
Vor genau zwei Wochen sind die ersten Cast-Mitglieder von »To Rome with Love« in verschiedenen Talkshows aufgetreten um kurz vor dem US-Kinostart ihr Projekt vorzustellen. Es sollte der Auftakt zu einer langen und umfangreichen Promotour sein. Ellen war in diesem Zusammenhang mittwochs zu Gast bei der »Late Late Show with Craig Ferguson« sowie einen Tag später bei »Chelsea Lately«. Während sich der Auftritt bei Craig Ferguson fast ausschließlich auf belanglosen Small-Talk beschränkte, ging es im Gespräch mit Chelsea Handler wenigstens ansatzweise um Woody Allens Film. So wurde unter anderem die Frage geklärt, wie es für Ellen war mit dem Filmmacher zu arbeiten oder wie sie mit der Situation rund um das streng geheime Drehbuch umgegangen ist. Nachdem sie jedoch unbewusst nach einer Nuss in einer nahestehenden Schale griff, war es dann auch mit diesem Interview vorbei. Die kleine Kanadierin konnte sich anschließend nämlich nicht mehr halten vor Lachen und brachte mit Mühe und Not vollständige Sätze über die Lippen. Das mag zwar unterhaltsam, stellenweise witzig und irgendwo menschlich gewesen sein, ob es aber eine angemessene und vorallem professionelle Art und Weise war einen Film zu promoten sei einmal dahingestellt. Die Meinungen im Web reichen von "she was fucking adorable" über "absolutely akward" bis hin zu "was she nervous?". Ich glaube in erster Linie Letzteres trifft zu, da die letzten öffentlichen Talkshowauftritte schon wieder eine Weile her sind und ein wenig die Routine fehlt. Doch seht selbst am besten und bildet eure eigene Meinung.

» The Late Late Show with Craig Ferguson (13.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 12:56 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 109,0 MB)
© CBS Broadcasting Inc. All rights reserved.

» Chelsea Lately (14.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 6:49 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 57,7 MB)
© E! Entertainment Television, LLC. All rights reserved.

Eine gewisse Ernüchterung machte sich dann auch bei der US-Premiere am 14. Juni breit. Trotz der Tatsache, dass dem Film die Ehre zu teil wurde das diesjährige Los Angeles Film Festival zu eröffnen und das Event aus diesem Grund besonders im Fokus stand, erschienen neben dem Regisseur lediglich fünf Darstellerinnen. Durch die Abwesenheit männlicher Kollegen, hatte Woody somit Penelope Cruz, Greta Gerwig, Alison Pill, Alessandra Mastroianni und Simona Caparrini an diesem Abend ganz für sich. Der Filmmacher, dessen Erscheinen auf der Veranstaltung für viele ein Novum war, schloss die abwesenden Schauspieler jedoch in seiner Ansprache zu Beginn der Vorstellung lobend mit ein. "Wenn ich 50 Jahre jünger wäre, hätte ich bestimmt die Rolle von Jesse [Eisenberg] gespielt" scherzte Allen und fügte außerdem hinzu, dass er schon immer einmal mit Ellen Page drehen wollte. Mit den bislang eher gemischten Reaktionen auf sein letztes Werk im Hinterkopf sagte er abschließend: "Wenn ihnen mein Film gefällt, bin ich begeistert. Wenn sie ihn nicht mögen und glauben ihre Zeit verschwendet zu haben, dann lassen sie es mich bitte nicht wissen, denn ich werde sehr leicht depressiv".



Dies hielt die Kritiker zahlreicher Zeitungen und Webseiten natürlich nicht davon ab am darauffolgenden Tag entsprechend ehrliche Artikel zu schreiben. So war Todd McCarthy vom Hollywood Reporter der Meinung "die Stadt [Rome] verdient Besseres, einer von Woody's schlechteren Filmen". Peter Debruge von Variety schrieb, dass es schwer fällt den vier verschiedenen Geschichten zu folgen. Zum einen verschwimmen mitunter die Grenzen zwischen Realität und Fiktion und zum anderen wird zwischen den einzelnen Segmenten munter hin und her gesprochen, wobei sie weder zeitlich noch räumlich irgendetwas gemeinsam haben. Dies macht sich vorallem bei der Dreiecksbeziehung zwischen Eisenberg, Gerwig und Page bemerkbar. Diese erstreckt sich angeblich über mehrere Wochen, wird jedoch immer nur happenweise beziehungsweise in einzelnen kurzen Szenen erzählt. Gleichzeitig kritisiert Debruge auch die Entwicklung verschiedener Charaktere, welche zum Teil deutlich auf der Strecke bleibt und diese dadurch äußerst eindimensional erscheinen lässt. Allerdings muss man in diesem Fall auch erwähnen, dass die Herren Kritiker stets sehr hohe Maßstäbe wie zum Beispiel der unmittelbare Vergleich mit dem Überraschungserfolg »Midnight in Paris« ansetzen und die romantische Komödie mit Sitz in der italienischen Hauptstadt in vielerlei Hinsicht nicht mithalten kann.



Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch Positives zu vermelden. Samuel Kleinman von Filmophilia hebt in seiner Filmkritik beispielsweise das großartige Zusammenspiel zwischen Alec Balwin und Ellen hervor. Richard Brody vom New Yorker meint sogar, dass die Kanadierin in ihrer Rolle als Monica allen anderen die Show stielt. Diese Lichtblicke können jedoch letztendlich nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass Woody Allens neustes Werk meistens mit einer schlechten oder allenfalls durchschnittlichen Note davon kommt. Das spiegelt sich auch in den Zahlen von Rotten Tomatoes und Metacritic wieder, bei denen »To Rome with Love« derzeit mit 55 beziehungsweise 56 von 100 Prozent/Punkten geführt wird. Doch wie hieß es so schön zu Beginn, am besten bildet man sich seine eigene Meinung wenn er am 30. August bei uns in die Kinos kommt.



Auf ihrer Promotour verschlug es Allen und seine Crew anschließend ins heimische New York City. Hier trat Ellen zunächst gemeinsam mit Greta Gerwig in der Radioshow »On Point with Tom Ashbrook« vor. Neben dem eigentlichen Film wurde dabei auch eines von Ellens persönlichen Steckenpferden, die Darstellung von Frauen in den heutigen Medien, zum Thema gemacht. Noch am selben Tag fand eine Aufzeichnung mit einigen Castmitgliedern für die »Charlie Rose« Show sowie eine Pressekonferenz im Park Regency Hotel statt, bevor einzelnen Schauspieler - darunter auch Ellen - dann für Einzelgespräche und Interviews den Journalisten zur Verfügung standen. Gegen rote Teppiche reagierte sie jedoch nach wie vor allergisch. Bei der NYC Premiere und Filmvorstellung am Abend fehlte von Miss Page erneut jede Spur. Wieder zurück in Los Angeles, war Ellen zum vorläufigen Abschluss ihrer Pressearbeit Ende der Woche noch zu Gast in der Vormittagsshow »The View«. Leider wurde dort großen Wert daraufgelegt dem Publikum ins Gedächtnis zu rufen woher es die Schauspielerin eigentlich kennt, so dass mehr über »Juno« und die damit verbundene Oscar-Nominierung als über den neuen Film gequatscht wurde.

» Charlie Rose (19.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 49:33 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 340,0 MB)
© Charlie Rose LLC. All rights reserved.

» The View (22.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 5:25 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 45,6 MB)
© ABC. All rights reserved.

Anne HelmAls hätte er nur auf die Ereignisse in Übersee gewartet, machte sich der deutsche Filmverleiher Tobis bemerkbar und veröffentlichte Anfang der letzten Woche den deutschen Trailer. Dadurch wurde auch das Geheimnis gelüftet wer Ellen diesmal synchronisiert. Die Wahl fiel nach »Inception« und »Whip It/Rollergirl« ein weiteres Mal auf Anne Helm. Auch wenn einem damit eine gewisse Kontinuität gegönnt wird und das Ohr sich solangsam an eine Stimme gewöhnt, befürchte ich, dass das letzte Wort im Duell mit Tanya Kahana, welche bei »Juno« und jüngst bei »SUPER« zum Einsatz kam, noch nicht gesprochen ist. Wesentlich schlimmer hat es diesmal jedoch die Fans von Woody Allen selbst erwischt. Wie Welt Online am 22. Juni berichtete, mischt der Senior bei der Auswahl seiner deutsche Stimme immer noch munter mit und hat nach 45 Jahren und insgesamt 34 Filmen kurzerhand den bisherige Synchronisationsprecher Wolfgang Draeger gegen Freimut Götsch (dt. Stimme von Steve Buscemi) ersetzt. Und das alles nur weil Draeger zum Zeitpunkt der Trailersynchronisierung gerade eine Zahnoperation hinter sich hatte und deshalb anders als bisher klang. Ob sich die Filmfreunde mit dem neuen Sprecher anfreunden können muss sich erst noch zeigen - wobei echte Fans sowieso gleich zur Originalfassung abwandern werden.

» To Rome with Love - Deutscher Trailer «



Trailer anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 1:51 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 15,2 MB)
© Medusa Film / Gravier Productions / TOBIS Film GmbH & Co. KG. All rights reserved.

Das genau diese Gruppe ganz anders tickt als manch einer erwarten würde, belegen auch die Umsatzzahlen vom vergangenen Wochenende. Die romantische Komödie konnte in Übersee trotz des stark limitierten Kinostarts das zweitbeste Einspielergebnisse pro Kopie in diesem Jahr vorweisen. Insgesamt wurden 361.359 US-Dollar und somit rund $72,272 US-Dollar pro Kino eingenommen. Mit Hinblick auf Woody Allens eigene Filmografie spielte nur »Midnight in Paris« noch mehr ein. Der Anfang ist also gemacht und selbst die eher durchwachsenen Kritiken im Vorfeld minderte nicht im Geringsten das Interesse am neusten Streich des legendären Filmmachers.

Willem DafoeAbgesehen von all dem, gibt es auch zum Videospiel »Beyond: Two Souls« wieder etwas Neues. Der BroGamer Blog gab unter Berufung auf eine Insiderquelle bekannt, dass auch der Schauspieler Willem Dafoe (»Spiderman«) am Projekt von Quantic Dream mitwirken soll. Genaure Details gibt es jedoch noch nicht und auch eine offizielle Stellungnahme dazu blieb bis jetzt aus. Überraschend wäre dies allerdings nicht, schließlich ist er durch die Arbeit an anderen Videospielen mit der Materie vertraut. Da auf der E3 jedoch bereits die von Ellen dargestellte Jodie Holmes im Mittelpunkt stand, tippe ich - sofern sich das Gerücht als wahr herausstellt - auf eine eher kleine Rolle für Dafoe, sprich der Hauptgegner wird er wohl nicht sein. Schließlich kann es nicht im Interesse der Entwickler sein, dass sich die beiden bekannten Namen gegenseitig die Show stellen. Mein Vermutung geht deshalb dahin, dass Dafoe mit seiner markanten Stimme die unsichtbare Kraft Iden/Aiden synchronsieren und somit nur audiovisuell in Erscheinung treten wird. Mal schauen ob ich recht behalte.


Datum: 26.06.2012 - 23:44:19 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel per Mail versenden! Senden   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Share  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Sony stellt den interaktiven Action-Thriller »Beyond: Two Souls« mit Ellen Page in der Hauptrolle auf der E3 vor
Am vergangenen Montag Abend eröffnete Sony seine E3 Pressekonferenz mit der Enthüllung von »Beyond«, dem aktuellen Projekt der französischen Spieleschmiede Quantic Dream. Deren Gründer und Geschäftsführer, David Cage, stellte dabei den exklusiv für die PlayStation 3 erscheinenden interaktiven Action-Thriller, mit Ellen Page als Motion-Capturing-Darstellerin in der Hauptrolle, persönlich den versammelten Journalisten vor. »Beyond« trägt den Untertitel »Two Souls« und dreht sich um das Leben der Protagonistin Jodie Holmes. Diese besitzt eine mysteriöse Verbindung zu einem unsichtbarem Etwas, welches den Namen Iden/Aiden trägt (die genaue Schreibweise wurde noch nicht festgelegt) und ihr übernatürliche Kräfte verleiht. Die Zeitspanne der Geschichte wird 15 Jahre umfassen, in denen die junge Frau immer mehr mit der außergewöhnlichen Gabe vertraut und der Spieler sowohl schöne als auch schlechte Momente erleben wird. Inhaltlich wird in diesem Zusammenhang ein besonderer Schwerpunkt auf dem Thema "Leben nach dem Tod" liegen.



In der Eröffnungssequenz sehen wir Ellens offensichtlich traumatisierte Figur im Verhör mit dem Polizisten J. Sherman, der sie zuvor mit Schürfwunden, Schnitten und zerfetzten Kleidern abseits der Straße gefunden hat. Obwohl sie schweigt und auf keine der gestellten Fragen antwortet, wird schnell klar, dass mit der jungen Frau etwas nicht stimmt. Während der Befragung entdeckt der Sheriff eine frische Narbe auf ihrem Rücken und versucht diese näher in Augenschein zu nehmen. Im nächsten Moment fängt die Kaffeetasse auf dem Schreibtisch auf einmal an zu schweben und wird an die Wand geschleudert. Trotz der Tatsache, dass man so etwas nicht alle Tage sieht, bleibt der Polizist ziemlich gelassen und verlässt kurzerhand das Zimmer um die Liste vermisster Personen zu überprüfen. Jodie blickt daraufhin in Richtung Decke und bringt ein geheimnisvolles "Ich weiß. Sie kommen" über die Lippen. Unmittelbar danach stürmt ein schwerbewaffnetes S.W.A.T Team die Polizeiwache und geht vor dem Büro des verdutzten Sheriffs in Stellung. Ist die junge Frau wirklich eine Gefahr? Die anschließenden Zwischensequenzen beantworten diese Frage mit einem deutlichen "Ja". Auf der Flucht vor ihren Verfolgern benutzt Jodie übernatürliche, telekinetische Kräfte um Helikopter vom Himmel zu holen, Tracks durch die Gegend zu schleudern, sich vor Kugeln zu schützen und sogar die Kontrolle über einige der Widersacher zu übernehmen. Am Ende des Videos wird schließlich das ganze Ausmaß der Zerstörung deutlich und Jodie wendet sich erneut an ihren unsichtbaren Begleiter: "Komm Iden/Aiden. Ich denke sie haben die Botschaft verstanden."

» Beyond: Two Souls - E3 Pressekonferenz (04.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 9:00 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 76,9 MB)
© Sony Computer Entertainment Europe / Quantic Dream. All rights reserved.

» Beyond: Two Souls - Forest Footage (05.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 0:33 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 4,67 MB)
© Sony Computer Entertainment Europe / Quantic Dream. All rights reserved.

» Beyond: Two Souls - Train Footage (05.06.2012) «



Video anschauen | Download
(Format: AVI | Codec: XviD | Dauer: 1:08 min | Auflösung: 640x360 | Größe: 9,64 MB)
© Sony Computer Entertainment Europe / Quantic Dream. All rights reserved.

Cage beschreibt das Spiel als "emotional, ausgereift, einzigartig" und "episch", besonders da man nicht nur die volle Kontrolle über Jodie und die geisterhafte Kraft haben wird sondern sich auch die Story dynamisch den Aktionen und Entscheidungen des Spielers anpasst. Auf ihrer gemeinsamen Reise wird das ungleiche Paar immer wieder vor unglaublichen Herausforderungen und bewegenden Ereignissen stehen, welche man in dieser Form noch in keinem anderen Videospiel gesehen hat. "Wir sind bestrebt einzigartige Momente zu erschaffen, an die sich der Spieler noch lange Zeit erinnern wird", erzählte Cage weiter. "Wenn Du die richtigen Entscheidungen triffst, wirst Du vielleicht herausfinden was "jenseits" (englisch: beyond) dem Erlebten steckt." Der Schöpfer des hochgelobten Serienkiller-Thrillers »Heavy Rain« ist überzeugt davon, dass das Konzept die Grenzen der interaktiven Unterhaltung neu definieren wird und sich alle Spieler "sofort in Ellen Page verlieben werden".

Ihre Beteiligung spielte eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung und Erschaffung von »Beyond«, denn Cage sah sie von der ersten Zeile seines Skriptes an vor seinem inneren Auge. Als Schauspielerin, die sowohl Stärke als auch Verletzlichkeit vereint, schien die Oscar-Nominierte von Anfang an die erste und beste Wahl zu sein. Im Gespräch mit Eurogamer.net verglich der Gamedesigner ihr erstes Treffen während der E3-Expo im letzten Jahr mit einer Szene aus einer weichgespülte Romanze: "Als ich Ellen zum ersten Mal sah, war sie noch 10 Meter entfernt und hielt nach einigen Franzosen Ausschau. Ich dachte sofort, oh mein Gott, das ist Jodie. Es ist ein merkwürdiges Gefühl für einen Autor wenn die von Dir geschaffene Figur auf einmal Realität wird. Es dauerte etwa 10 Sekunden bis sie letztendlich vor mir stand. Für mich fühlte es sich aber wie eine halbe Ewigkeit an."

Beyond: Two Souls - Promo Poster Beyond: Two Souls - Promo Poster Beyond: Two Souls - Promo Poster

Natürlich ist David Cage vollen Lobes für die kleine Kanadierin, mit er zusammen im neuen Entwicklerstudio in Paris mehrere Wochen lang sämtliche Szenen per Ganzkörper-Motion-Capturing ausarbeitete. "Sie war sehr umgänglich, aber auch sehr professionell und wollte stets ihr Bestes geben. Obwohl es für sie Neuland war, stellte sie sich umgehend auf das neue Medium ein. Es war mir sehr wichtig jemanden mit der Meinung 'Ich werde dies genauso ernsthaft angehen wie einen Film; es spielt für mich keine Rolle, dass es ein Videospiel ist' zu haben". Es gab jedoch auch ein kleines Manko anderer Natur: "Jemanden wie Ellen Regieanweisungen zu geben, ist wie Ferrari fahren ... Es ist eine äußerst sensible Sache. Man muss sehr vorsichtig sein was man sagt, denn sie kommt meistens jeder Bitte nach."

Für weitere Details zu »Beyond: Two Souls« empfiehlt sich ein Blick auf die folgenden informativen Artikel von Eurogamer.net oder in das englische EPO Presse Archive, wo bereits eine beachtliche Anzahl an Berichten zum Thema zu finden ist.


BEYOND: Two Souls (tm) is a unique psychological action thriller featuring Academy Award(r) nominee, Ellen Page in the lead role. Experience the incredible life of a person who possesses extraordinary powers through a connection with an invisible entity. Watch as your actions and decisions determine her fate and face incredible emotional challenges never before seen in a video game.
  • Experience the new cutting-edge technology from Quantic Dream that creates one of the best-looking games ever seen on PS3.
  • Delve into a gripping and unpredictable action thriller starring Hollywood actress Ellen Page in the lead role.
  • Take full control of Jodie as well as the mysterious entity in spectacular action and adventure sequences.

Beyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls Screencap
Beyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls Screencap
Beyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls Screencap
Beyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls ScreencapBeyond: Two Souls Screencap

Das Spiel soll nach dem aktuellen Stand der Dinge eine PEGI 16-Alterseinstufung in Europa erhalten und im vierten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres - sprich zwischen Januar und März 2013 - in den Handel kommen.

The Late Late Show with Craig Ferguson
» The Late Late Show with Craig Ferguson - 13. Juni 2012 @ 00:35 ET / 23:35 CT [CBS] «

Zum Schluß noch eine kleine Randnotiz. Am kommenden Mittwoch wird Ellen ein weiteres Mal zu Gast in der »Late Late Show with Craig Ferguson« zu sein um über »To Rome with Love«, aber vielleicht auch andere aktuelle Projekte, zu sprechen. Für alle Fans außerhalb des Empfangsbereichs wird es wenige Tage später wie immer ein entsprechendes Video hier auf EPO geben.


Datum: 06.06.2012 - 22:30:41 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel per Mail versenden! Senden   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 1 Kommentar   Artikel verteilen! Share  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Neue Filmstills zu »To Rome with Love« von internationalen Verleihern / Übersicht der weltweiten Kinostarts
Angesichts des bevorstehenden Kinostarts in ihren jeweiligen Ländern haben einige internationale Verleiher weiteres Pressematerial zu »To Rome with Love« veröffentlicht. Während Sony Pictures Classics bisher lediglich 5 Filmstills im eigenen Pressebereich bereitgestellt hat, sind auf der brasilanischen Facebookseite von Paris Filmes gleich 25 davon zu finden. Durch meine Recherchen konnte ich insgesamt 30 neue Bilder rund um den Film der Galerie hinzufügen.

To Rome with Love StillsTo Rome with Love StillsTo Rome with Love Stills
To Rome with Love StillsTo Rome with Love StillsTo Rome with Love Stills
To Rome with Love StillsTo Rome with Love StillsTo Rome with Love Stills
To Rome with Love StillsTo Rome with Love StillsTo Rome with Love Stills

Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird Woody Allens Komödie, die von der MPAA übrigens eine hohe R Alterseinstufungen wegen "sexuellen Anspielungen" erhalten hat und weiterhin eher gemischte Kritiken bekommt, wie folgt in die Kinos kommen:

DateCountryDistributorComment
22. JuniUSASony Pictures Classics(Kinostart in LA & NYC)
28. JuniArgentinienDiamond Filmsas "A Roma con Amor"
28. JuniChile-as "A Roma con Amor"
29. JuniBrasilienParis Filmesas "Para Roma com Amor"
29. JuniNorwegenScanbox Entertainment-
4. JuliBelgienParadiso Films-
4. JuliFrankreichMars Distribution-
5. JuliRusslandCentral Partnershipas "Римские каникулы"
6. JuliKanadaSony Pictures Classics-
6. JuliUSASony Pictures Classics(Nationaler Kinostart)
20. JuliMexikoVideocine Distribucionas "De Roma con Amor"
2. AugustDänemarkScanbox Entertainment-
23. AugustNiederlandeParadiso Films-
24. AugustPolenKino Światas "Zakochani w Rzymie"
24. AugustSchwedenScanbox Entertainmentas "Förälskad i Rom"
30. AugustDeutschlandTobis Film-
30. AugustUngarnBig Bang Mediaas "Rómának szeretettel"
30. AugustSpanienAlta Classicsas "A Roma con amor "
20. SeptemberPortugalZON Lusomundoas "Para Roma com Amor"
20. SeptemberSingapur-as "爱在罗马"
28. SeptemberTürkeiPinema-
18. OktoberAustralienHopscotch Films-
20. DezemberNeuseeland--

Mit diesem Artikel möchte ich auch Trisha vorstellen. Sie ist die neue Korrekturleserin und ersetzt meinen kanadischen Freund Jim, welcher diese Aufgabe aus persönlichen Gründen nicht mehr länger übernehmen wollte. Deshalb ein "Willkommen an Bord" an Trisha und ein besonderer Dank an Jim für alles was er für die Webseite sowie für die EPO-Gemeinschaft getan hat!


Datum: 14.05.2012 - 23:50:02 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel per Mail versenden! Senden   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Share  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

[ « 6 . 7 . 8 . 9 . 10 . » ]

Powered by NEWSolved © 2003-2014 USOLVED - All rights reserved

Letztes Update: 29.07.2014 Spende  Twitter  Facebook  YouTube  HiStats © 2006-2014 Dominik Keppner
news ellenpage karriere multimedia interaktiv epo web fanecke profil biografie zitate fakten faqs filmografie demoreel auszeichnungen charity sonstigeprojekte bildergalerie videoclips audioclips forum fanarts fanlisting gaestebuch links listedat partnerseiten ueberepo updates kontakt epofaqs impressum