Deutsch Englisch RSS-Feed Sitemap Event Kalender E-Mail Histats
Twitter Facebook Youtube Instagram Tumblr Spenden EPC RedBubble
Willkommen auf EPO

Willkommen auf Ellen Page Online, der ersten und besten Fanseite über die kanadische Schauspielerin Ellen Page. Hier findest Du die neusten Nachrichten und Informationen, die größte Galerie im Netz, Videoclips, Filmtrailer, Wallpaper, eine Forencommunity und vieles mehr... Ich hoffe ihr schaut regelmäßig vorbei!

News Suche
 
Quick Links
Spotlight
Tales of the City The Umbrella Academy
Twitter @ellenpagenet
Projektübersicht
Twitter @EllenPage
Freeheld
Unterstütze EPO
PayPal
Webseitenstatistik

Online seit: 30. April 2006
Webmaster: Dominik Keppner
Optimiert für: Firefox / Chrome
Hosting: webgo

Diese Webseite ist eine nicht-kommerzielle Fanseite, welche den Fans von Ellen Page Unterhaltung und Infos bieten soll. Alle Bilder und Multimediainhalte werden auf Basis des Fair Copyright Law 107 verwendet und sämtliche Rechte liegen bei den jeweiligen Urhebern oder Besitzern. Es besteht nicht die Absicht, Urheberrechte oder Rechte an eingetragenen Warenzeichen zu verletzen. Sollte diese Homepage oder Teile von ihr gegen bestehendes Urheberrecht verstoßen, oder Rechte an Markenzeichen verletzen, geschieht dies ohne Beabsichtigung. Ich bitte in diesem Fall um Benachrichtigung, damit dies umgehend korrigiert werden kann.

webgo
webgo 100 Prozent Ökostrom

Ellen Page geht auf Promo-Tour für »The Umbrella Academy« in Polen, England, den Vereinigten Staaten und Kanada

Nach ihrem fulminanten Auftritt in der Late Show with Stephen Colbert, begann Ellen Page am 4. Februar ihre umfangreiche Promotiontour für »The Umbrella Academy« in der polnischen Hauptstadt. Dort führte sie Gespräche mit Pressevertretern im Raffles Europejski Hotel und besuchte die örtlichen Radiosender Trójka (PR3) und Czwórka (PR4). Das Highlight während des kurzen Aufenthalts war jedoch mit Sicherheit die Unterhaltung im "mobilen Studio" von der Show "Onet Rano", welche stets live aus einem durch Warschau fahrenden Auto überträgt. Auf diese Weise bekam Ellen, die übrigens nach eigenen Angaben zum allerersten Mal in Polen war, gleichzeitig eine kleine Sightseeingtour in entspannter Atmosphäre geboten.


Am darauffolgenden Donnerstag traf sich Page mit dem restlichen Cast zur britischen Premiere der Netflix-Serie im Curzon Cinema Mayfair in London. Während des Besuchs in England war sie dann zu Gast bei den Radiosendern BBC Radio 6 und BBC Radio 5 Live, wo sie nicht nur über die »Umbrella Academy« sondern auch die jüngsten Ereignisse, wie etwa ihre Aussage zum US Vize-Präsidenten Mike Pence und dessen Haltung zur gleichgeschlechtlichen Ehe, sprach. Zwischen den zahlreichen Terminen gab es glücklicherweise immer wieder kleinere Pause, welche die Schauspielerin beispielsweise für einen Abstecher ins Anfield Stadium des FC Liverpool nutzte. Trotz des straffen Zeitplans, schauten Ellen und ihr Kostar Mary J. Blige noch bei den 72. British Academy Film Awards vorbei und präsentierten die Auszeichnung in der Kategorie "Best Supporting Actress" an Rachel Weisz für ihre Rolle im Drama "The Favourite".


Der dritte Stop der Reise war schließlich die obligatorische US Premiere im ArcLight Hollywood am 12. Februar, wo die kanadische Schauspielerin von ihrer guten Freundin und »Whip It« Kostar Alia Shawkat begleitet wurde. Am nächste Tag tauchte Page im PopBuzz Studio auf um über die Serie, die Zusammenarbeit mit Schöpfer Gerard Way am Set sowie eine mögliche zweite Staffel zu plaudern. Von dort aus ging es weiter nach Toronto zu einem weiteren arbeitsreichen Tag, an dem unter anderem Auftritte bei "Your Morning" und "Breakfast Television Toronto", Interviews mit der lokalen Medien wie The Canadian Press - welche der jungen Frau aus Halifax die Chance gab sich ein weiteres Mal für die Unterstützung von Minderheiten in Nova Scotia, die besonders stark von Umweltgefahren betroffen sind, stark zu machen - sowie die kanadische Premiere am Abend auf dem Plan standen.

The Umbrella Academy - Los Angeles PremiereThe Umbrella Academy - Los Angeles Premiere After Party

Nur einen Tag später war Ellen dann auch schon wieder zurück in den Vereinigten Staaten um sich mit ihrer Namensvetterin (Ellen DeGeneres) in der "Ellen Show" über Dinge wie LGBTQ Rechte und die Umwelt, den ersten Kontakt zu ihrer Ehefreu Emma Portner auf Instagram und ihre aktuelle Rolle als Superheldin zu unterhalten. An dieser Stelle möchte wir erwähnen, dass wir in den vergangenen Tagen wirklich unser Bestes gegeben haben um mit all den neuen Artikels, Interviews, Videos und Podcasts Schritt zu halten, welche seit Anfang des Monats veröffentlicht worden sind. Eine kleine Auswahl wurde in diesen Beitrag eingebunden und den Rest findet ihr auf unserer YouTube Playliste beziehungsweise dem Audiobereich der Webseite.


Zum Schluss sei außerdem darauf hingewiesen, dass Ellen es auf die Titelseiten der britischen Publikationen The Observer Magazine und Balance Magazine geschafft hat. Beide Ausgaben haben einen ausführlichen Artikel sowie Bilder von einem eigenen Fotoshooting und wurden in der Zwischenzeit als Scans der Gallerie hinzugefügt!

The Observer Magazine - 20th January 2019Balance - February 2019


Datum: 17.02.2019 - 23:08:37 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Teilen  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Ellen Page rechnet in der Late Show with Stephen Colbert mit der Anti-LGBTQ Politik der Trump Regierung ab

Am vergangenen Donnerstagabend kam es zu einem Auftritt von Ellen Page in der "Late Show with Stephen Colbert", welcher den Zuschauern noch lange im Gedächtnis bleiben sollte. Normalerweise besuchen die Gäste solche Art von Shows in den USA um das jeweils aktuelle Projekt vorzustellen, was im Fall von Ellen die kommende Netflix-Serie »The Umbrella Academy« gewesen wäre. Allerdings nahm das Interview schon nach wenigen Minuten eine völlig unerwartete und zugleich höchst emotionale Wendung. Dabei fing alles eigentlich ganz harmlos an: Der Moderator machte einen harmlosen Witz über Ellens Größe, erwähnte ihr erstes Hochzeitsjubiläum und stellte die Frage, ob sich Hollywoods Einstellung gegenüber der LGBT Gemeinschaft seit ihrem öffentlichen Coming Out am 14. Februar 2014 zum Positiven verändert hat. Die kanadische Schauspieler gab daraufhin an, dass sich schon einige Dinge verbessert haben, allerdings auch noch viel zu tun wäre und dafür nicht ewig Zeit bliebe.


Anschließend wollte Stephen Colbert die Meinung seines Gastes zu den Auswirkungen der globalen Klimaerwärmung wissen und stellte die Frage in den Raum wie man die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit und Medien für dieses wichtige Thema schärfen könnte. Er argumentierte zunächst selbst, dass es wohl an der langen Zeitspanne liegt bis womöglich tatsächlich etwas passieren wird und die Leute dies alles als eine unmittelbare Bedrohung betrachten. "Ist es wirklich so lange hin?" bemerkte Page skeptisch, woraufhin Colbert erwiderte die Menschen werden wohl erst reagieren wenn Manhattan unter Wasser steht und solche schrecklichen Dinge lieber ausblenden. Die Schauspieler, die sich selbst bei einigen Umweltbewegungen engagiert, brachte dann das Wort Umweltrassismus ins Spiel und fügte hinzu, dass meist farbige Mitmenschen unverhältnismäßig schwer von den klimatischen Veränderungen betroffen sind, obwohl sie diese am wenigsten verursacht haben. "Es passiert und es trifft die am meisten ausgegrenzten Menschen, und wir müssen darüber sprechen", mahnte Page. Als wäre diese Aussage alleine nicht provokativ genug, prophezeite sie im gleichen Atemzug den Weltuntergang: "Es ist sehr ernst. Wir wissen die Welt wird 2030 nicht mehr so aussehen wie wir sie einmal kannten. Wenn es ein Film wäre, würden wir Bruce Willis in einem Anzug sehen, der über irgendetwas redet - bitte castet mich dafür", sagte sie überspitzt und vollendete den Gedanken mit den Worten "Bitte, Amy Adams, rette uns" in Anspielung auf Denis Villeneuves gefeierten Science-Fiction Film "Die Ankunft" ("Arrival") aus dem Jahre 2016. "Wenn man dann darüber spricht, sollte es nicht Debatten ob der Klimawandel wirklich echt einschließen. Obwohl eine starke Dringlichkeit besteht, wird das Thema von den Medien kaum aufgegriffen. Stattdessen wird darüber diskutiert, ob es sich bei dem was Jussie Smollett passiert ist um ein Hassverbrechen handelt. Das ist absurd. Diese Scheiße ist keine Debatte", wendete sich Ellen sichtlich berührt an die Zuschauer.

The Late Show with Stephen Colbert

"Bitte entschuldigt, ich bin heute abend sehr aufgebracht", entschuldigte sie sich kleinlaut nur um daraufhin mit der Politik der derzeitigen US Regierung abzurechnen. Es scheint unmöglich zu sein sich nicht so zu fühlen, in Anbetracht des Präsidenten und des Vizepräsidenten Mike Pence, der sich wünschte ich könnte nicht heiraten, nur um dies einmal deutlich zu machen. Der Vizepräsident von Amerika möchte nicht, dass ich meine Frau liebe. Er möchte das aus Indiana verbannen, er glaubt an Konversionstherapie (Anmerkung: Konversionstherapie wird eine Gruppe von Methoden der Psychotherapie genannt, die die Abnahme homosexueller Neigungen und die Entwicklung heterosexueller Potentiale als Ziel postulieren; Quelle: Wikipedia), er hat den LGBTQ Menschen so sehr geschadet wie der amtierende Gouverneur in Indiana." Von diesem Punkt aus zog sie eine Verbindung zwischen der Attacke auf den schwulen Schauspieler Jussie Smollett - welcher laut Aussage der örtlichen Polizeibehörde am Dienstagmorgen in Chicago von zwei Männern mit "rassistischen und homophobischen Beleidigungen" beschimpft, einer "unbekannten chemischen Substanz" übergossen sowie mit einem Strick um den Hals eingewickelt wurde - und den Auswirkungen von Anti-LGBTQ+ Politikern in der Regierungsverantwortung auf die Gesellschaft. "Wenn Du an der Macht bist, und bestimmte Menschen hasst, willst das sie leiden, und Deine gesamte Karriere dem Ziel widmest ihnen Schaden zuzufügen, was glaubst Du was dann passiert? Kinder werden misshandelt, sie bringen sich selbst um und Leute werden auf offener Straße zusammengeschlagen", erörte Page mit den Tränen kämpfend. Mit Bezug auf ihre eigene Show »Gaycation« auf VICELAND beendete sie schließlich die Ansprache mit den Worten: "Ich bin in der Welt herumgereist und habe dabei die am meisten ausgegrenzten Menschen getroffen, die man sich vorstellen kann. Ich bin sehr froh darüber die Zeit und die Gelegenheit zu haben dies zu sagen. Das muss verdammt noch mal aufhören."

Ihr bemerkenswerter und eindringlicher Vortrag wurde daraufhin nicht nur vom Studiopublikum mit Applaus und Jubel bedacht, sondern auch innerhalb weniger Stunden von der Presse aufgeriffen und von zahlreichen Unterstützern, darunter auch Schauspielkollegen wie Mark Ruffalo and Julianne Moore, verbreitet. Auf Twitter erschien ihr Name mit mehr als 20.000 Erwähnungen zwischenzeitlich sogar in den Trends, also den aktuell 10 angesagtesten Themen. Hoffentlich hat ihr Plädoyer eine nachhaltige Wirkung und bleibt noch lange Zeit im Gedächtnis der Leute!

Twitter - Mark Ruffalo - 4:19 PM - 1 Feb 2019

Twitter - Julianne Moore - 2:53 AM - 2 Feb 2019

+++ Update 24.02.2019 +++

Nach Wochen voller widersprüchlichen Meldungen, herzergreifenden Interviews und Gerüchten, gab das Chicago Police Department die neusten Ergebnisse zu den Ermittlungen im Falle des Verbrechens an US-Schauspieler Jussie Smollett bekannt. Wie die Zeitung Chicago Tribune berichtet, hat Smollett laut Aussage des örtlichen Polizeichefs Eddie Johnson den homosexualitätsfeindlichen Drohbrief selbst verfasst und anschließend 3.500 US-Dollar an die Brüder Abel and Ola Osundairo gezahlt, mit welchen er bereits im Rahmen von Empire zusammengearbeitet hatte, um den Überfall zu inszenieren weil er mit seiner Bezahlung bei der zuvor genannten Fox-Serie nicht zufrieden war. Johnson fügte gleichzeitig hinzu, dass er sich die Kratzer und Prellungen im Gesicht selbst zufügte und den Schmerz und die Wut im Zusammenhang mit Rassismus missbrauchen wollte um seine Karriere voranzutreiben. Während die Untersuchung weiterläuft, gab es bislang keine neue Stellungnahme von Ellen Page zu diesem Thema.

+++ Update 27.02.2019 +++

Am heutigen Mittwoch veröffentlichte The Hollywood Reporter nun einen Gastkommentar von Ellen. Sie wiederholte darin - ungeachtet der jüngsten Entwicklungen rund um Jussie Smollett, welcher mittlerweile nachweislich das Verbrechen selbst inszeniert hat - noch einmal ihre Aussage, dass Hassverbrechen gegenüber marginalisierten Gemeinschaften durchaus real sind. "Wir, die LGBTQ+ Menschen, müssen uns um unsere Sicherheit sorgen weil diese Hassverbrechen passieren und werden quasi ständig mit diesen konfrontiert", schrieb die Schauspielerin und LGBTQ Aktivistin in ihrem Artikel. "Ich hatte keinen Grund an Jussie zu zweifeln" fügte sie in Hinblick auf ihre Arbeit an der Doku-Serie »Gaycation«, bei der sie Überlebende von Hassverbrechen persönlich traf, hinzu.
+++

Zum Abschluss haben wir noch einige neue Fotos von der Pressekonferenz für »The Umbrella Academy«, bei der es am 27. Januar 2019 im Four Seasons Hotel in Los Angeles zu einem kleinen Novum kam. Nach unserem Kenntnisstand war es die erste Veranstaltung dieser Art mit tierischer Unterstützung. Mit Blick auf das letzte Update sei außerdem noch erwähnt, dass es schließlich doch möglich war einige Fotos von Ellens Besuch der New York Film Critics Circle Awards aufzutreiben.

The Umbrella Academy Press Conference

2018 New York Film Critics Circle Awards


Datum: 02.02.2019 - 23:09:16 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Teilen  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Der offizielle Trailer zu »The Umbrella Academy« ist da / Ellen präsentiert "Besten Regisseur" bei den NYFCC Awards

Netflix hat den offiziellen Trailer sowie 17 neue Stills zur kommenden »The Umbrella Academy« Serie veröffentlicht, deren erste Staffel ab dem 15. Februar 2019 über den Streaming-Dienst angeschaut werden kann!



The Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series Stills
The Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series Stills
The Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series Stills
The Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series Stills

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Ellen Page am 7. Januar die Auszeichnung für den "Besten Regisseur" an Alfonso Cuaron für »Roma« bei den 84. New York Film Critics Circle Awards präsentiert hat. Das gefeierte Schwarz-Weiß-Drama dominierte den Abend mit insgesamt drei Awards, darunter auch "Bester Film" sowie "Beste Kameraarbeit". Abgesehen von dem Foto unten, welches wir vor kurzem über Ellen's Instagram Storyfeed erhalten haben, konnten wir bedauerlicherweise bislang kein weiteres Bild- und Videomaterial von diesem Event sichten.

Alfonso Cuaron and Ellen at the NYCCA 2018
(Quelle: Instagram @ellenpage)


Datum: 22.01.2019 - 21:49:32 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Teilen  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Erster öffentlicher Auftritt des »The Umbrella Academy« Serien-Casts bei der New York Comic Con

Am vergangenen Freitag brachte Netflix die Serien-Adaption von Gerrard Way populärer Comic-Reihe »The Umbrella Academy« im Rahmen seines "Netflix and Chill" Programmes zur New York Comic Con. Way und der Cast, bestehend aus Ellen Page, Mary J. Blige, Cameron Britton, Tom Hopper, David Castañeda, Emmy Raver-Lampman, Robert Sheehan, Aidan Gallagher, Colm Feore, Adam Godley, John Magaro und Ashley Madekwe betraten dort die Bühne um ihr gemeinsames Projekt sowie den ersten Trailer vorzustellen.

Das Video, welches bislang noch nicht im Netz veröffentlicht worden ist, zeigt die Adoption der sieben Kinder der Umbrella Academy. 17 Jahre später ist ihr Adoptivvater Sir Reginald Hargreeves (Feore) dann tot. Einige Kinder scheinen aus diesem Grund zu tanzen, vermutlich um sein Ableben zu feiern, andere scheinen darüber verstimmt zu sein. Alle Familienmitglieder haben Superkräfte, wobei diese im gezeigten Bildmaterial jedoch nur am Rande zur Schau gestellt werden.


(Video wurde freundlicherweise von Aidan Gallagher zur Verfügung gestellt)

Hier ist eine Zusammenfassung aller erwähnenswerter Aussagen von der Veranstaltung inklusive der Frage wie die Darsteller ihre jeweilige Rolle mit einem einzigen Wort beschreiben würden:

"Ich spiele Nummer Eins… und dies ist meine zweite New York Comic Con. Ein Wort um meinen Luther(aka Spaceboy) zu beschreiben … Gedrängt", erklärte Hopper, welcher in der Serie sehr viel Stärke besitzt. "Es gibt ein Wort, was da draußen verwendet wird, und dies ist bitter… und er ist nicht bitter. Er ist einfach nur gemein", spaßte Castañeda über seine Rolle als Diego aka Der Kraken (Nummer 2). "Ein Wort ist knifflig, darum würde ich sagen sie ist schuldbeladen. Sie hat sehr viele Schuldgefühle", erwähnte Raver-Lampman als sie über Allison aka Das Gerücht (Nummer 3) sprach. Sheehan beschrieb seinen Chrakter Klaus aka Die Séance (Nummer 4) als "Chaos. Chaos ist ein gutes Wort. Er ist ein wirbelnder tasmanischer Teufel, der oft nicht weiß welches Ende ansteht". "Nummer Fünf" (er hat keinen Spitznamen) kann durch die Zeit reisen und ist mit seinen 50 Jahren in einem jugendlichen Körper gefangen. Gallagher verwendete den Ausdruck "Kalkuliert. Kalkuliertes Chaos" für die Beschreibung.

"Ich spiele Vayna (aka Die Weiße Violine, Nummer 7) … und Vayna ist besorgt", gab Page zu. Und was ist mit Nummer 6, Ben Hargreeves aka Der Horror? Nun er ist zu Beginn der Comic-Serie bereits tot, doch er taucht in Form von Visionen und ähnlichen Phänomen immer mal wieder auf. Und dann ist da noch "Super Böse" Hazel. "Er arbeitet als zeitreisender Attentäter, aber für ihn ist dies nichts Besonderes", sagte Britton über seine Figur dessen Komplizin Bliges Charakter Cha-Cha ist. "Ein Wort meine Rolle zu beschreiben ist böse. Einfach böse, böse, böse. Sie ist einfach eine leere, bösartige Person", fügte die Schauspielerin hinzu.

NYCC 2018 - The Umbrella Academy PanelNYCC 2018 - The Umbrella Academy Panel
NYCC 2018 - The Umbrella Academy PanelNYCC 2018 - The Umbrella Academy Panel

Über die Gemeinsamkeiten zwischen der Serie und den Comics gefragt, antworte Aidan Gallagher: "Das ist ein einzigartiges Merkmal, wenn man es Leute erklärt, die keine Fans sind, neigen diese dazu "Ich verstehe es" zu sagen - doch am Ende verstehen sie es doch nicht... wenn man die Art der Dreharbeiten, die Drehbucharbeit dahinter und den unglaublichen Cast betrachtet, werdet ihr hin und weg sein. Ich denke wir machen einen guten Job um nah an der Comicvorlage zu bleiben, aber wir haben dennoch viel interessantes Zeug zu bieten". "Durch die Laufzeit von 10 Stunden wurden die Charaktere komplexer und ausgereifter", fügte Cameron Britton hinzu. "Du musst dir ein paar Freiheiten nehmen. Du musst die Suppe mit Deiner eigenen Originalität würzen… andernfalls erschafft man etwas bereits Dagewesenes in einer anderen Form", folgerte Robert Sheehan.

"Ich wollte schon immer ein Superheld oder Superschurke sein", räumte Mary J. Blige ein. "Ich wollte lernen wie man eine Waffe abfeuert und Kampfkünste erlernen. Es war perfekt. Oh, und ich habe mir ein paar Fähigkeiten angeeignet". "Es gibt eine Kettenemail über die einzigartigen Tanzstile unserer Figuren. Es wurden ein Menge YouTube Videos geteilt", enthüllte Emmy Raver-Lampman während Robert Sheehan zu diesem Thema sagte: "Das Erste was ich tat war eine Tanzmontage und ich war sehr nervös darüber weil es gleich am ersten Drehtag war". "Vayna Hargraves spielt Violine. Sie ist sehr, sehr, sehr, sehr gut darin. Ich bin es nicht", konstatierte Ellen Page mit einem Lachen. "Dies stellte eine Herausforderung dar, welche ich gerne angenommen habe, und ein Lob an alle, welche Violine spielen. Es ist verdammt schwer dieses gottverdammte Ding zu halten. Mein 'Twinkle, Twinkle' ist fast perfekt!"

The Umbrella Academy - Series StillsThe Umbrella Academy - Series Stills

"Ich dachte es ist eine physikalische Sache, weil die Comics sind sehr inspirierend. Du siehst sein gepierctes Auge und die Art wie er sich hält", sagte Gallagher. "Ich habe diese Darstellung verinnerlicht… Ich versuchte die Weisheit durch die Augen eines 58jährigen Geistes zu porträtieren." "Das Komische an dieser Rolle ist, dass mir während meiner gesamten Karriere gesagt wurde 'Werde nicht zu groß oder Du wirst die Rolle nicht bekommen'," erinnerte sich Hopper. "Für diese Rolle konnte ich gar nicht groß genug sein. Ihr werdet es sehen wenn die Serie erscheint. Es wäre gar nicht möglich gewesen über Fitnesstraining oder Steroide so ausziehen wie ich sollte." "Für mich war die Arbeit wie immer. Finde Deine Bestimmung, spiele die Szene, lebe den Moment und denke an die Schauspielerei. Der größte Unterschied war der Umfang," sagte Raver-Lampman als sie den Vergleich zu ihrer Bühnenzeit im Theaterstück Hamilton zog. "Die Kamera ist etwa ein Zoll von Deinem Gesicht entfernt und Du musst viel weniger tun."

Die Serie umfasst 10 Episoden und stammt vom ausführenden Produzenten und showrunner Steve Blackman, sowie den zusätzlichen ausführenden Produzenten Mike Richardson und Keith Goldberg von Dark Horse Entertainment und Blue Grass Television. Das Pilotskript basierend auf dem Comic schrieb Jeremy Slater. »The Umbrella Academy« wird ab Freitag, den 15. Februar 2019, auf Netflix zur Verfügung stehen.

The Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - Poster
The Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - Poster
The Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - PosterThe Umbrella Academy - Poster

On the same day in 1989, forty-three infants are inexplicably born to random, unconnected women who showed no signs of pregnancy the day before. Seven are adopted by Sir Reginald Hargreeves, a billionaire industrialist, who creates The Umbrella Academy and prepares his "children” to save the world. But not everything went according to plan. In their teenage years, the family fractured and the team disbanded. Now, the six surviving thirty-something members reunite upon the news of Hargreeves' passing. Luther, Diego, Allison, Klaus, Vanya and Number Five work together to solve a mystery surrounding their father's death. But the estranged family once again begins to come apart due to their divergent personalities and abilities, not to mention the imminent threat of a global apocalypse.


Datum: 07.10.2018 - 22:29:01 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Teilen  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

Horror-Thriller »The Cured« erscheint in Deutschland auf Blu-ray & DVD / Verlosung auf Ellen Page Online

Am heutigen 25. Mai 2018 ist nicht nur die allgegenwärtige Datenschutzgrundverordnung (kurz DSVGO, die auch für diese Webseite einige Veränderungen mit sich brachte) in Kraft getreten, sondern auch Ellen Pages Film »The Cured« auf DVD und Blu-ray erschienen. Mit Splendid Film hat sich dabei ein renommierter Verleih gefunden, welcher das Spielfilmdebüt des irischen Regisseurs David Freyne noch vor den entsprechenden US-Releases hierzulande auf den Markt gebracht hat. Diese Tatsache ist umso lobenswerter wenn man bedenkt, dass es Independentenfilme seit Jahren sehr schwer in Deutschland haben, der Horror-Thriller eher zu den leiseren und unauffälligeren Produktionen gehört und die Erwerbung der Lizenzrechte somit nicht ohne gewisses Risiko erfolgte.

Beide Fassungen beinhalten die ungekürzte Fassung des Films (uncut) und kommen mit deutscher und englischer Tonspur beziehungweise deutschen sowie niederländischen Untertiteln. Die anfangs erwartete und für den Vertrieb eher einschränkende FSK 18 Einstufung wurde letztendlich auf FSK 16 heruntergestuft. Zu den Extras wurden bislang keinerlei Angaben gemacht; diese Informationen reichen wir nach sobald uns selbst Rezessionsmuster vorliegen. Splendid Film beschreibt die Auflage mit den folgenden Worten:

The Cured DVD & Blu-ray

Der Horror-Thriller THE CURED haucht dem Zombie-Genre ein neues Leben ein und beginnt dort, wo vergleichbare Filme aufhören: Was passiert mit Zombies nach ihrer Heilung? Können sie sich an ihre Gräueltaten erinnern? Wie gelingt die Reintegration der Geheilten in die Gesellschaft? Diese und andere Fragen stellt Regisseur David Freyne, dessen Debüt in seiner Eindringlichkeit und Provokation an Filme wie „28 Days Later“ und „Children of Men“ erinnert.

Einige Jahre nachdem ein fürchterlicher Virus ausbrach und einen Großteil der Menschheit in blutdürstige Zombies verwandelt hat, finden Wissenschaftler endlich ein Gegenmittel gegen die Seuche. Senan (Sam Keeley) wird geheilt: Er darf nach Hause zurückkehren und zieht zu seiner Schwägerin Abbie (Ellen Page) und ihrem kleinen Sohn. Doch nicht alle Geheilten werden mit offenen Armen empfangen. Viele der überlebenden Menschen können den ehemals Infizierten ihre grausamen Taten nicht verzeihen. Die Gesellschaft spaltet sich in Nicht-Infizierte, Infizierte und Geheilte, und die fragile neue Welt wird erneut ins Chaos gestürzt…
  • Mit Ellen Page („X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“, „Juno“, „Hard Candy“ und „Inception“) und Sam Keeley („Im Rausch der Sterne“, „Im Herzen der See“)!
  • Produziert von Aidan Elliott („American Assassin“, „Die versunkene Stadt Z“)!
  • Für alle Fans von „28 Days Later“, „Maggie“ und „Children of Men“!
  • „Das intelligente und innovative Script führt zu einem verstörenden, packenden und nachdenklich stimmenden Debütfilm!“ www.theupcoming.co.uk
  • „Frischer Wind fürs Zombie-Genre: Herzzerreißend, überwältigend und furchteinflößend!“ The Globe and Mail


Anlässlich des Verkaufsstarts in Deutschland verlosen wir gleichzeitig jeweils zwei DVDs und zwei Blu-rays von »The Cured«, welche uns freundlicherweise von Splendid Film zur Verfügung gestellt worden sind. Ihr könnt dabei vom 25. Mai bis einschließlich 9. Juni 2018 über die drei nachfolgenden Links wahlweise per Webformular, über Facebook oder aber Twitter am Gewinnspiel teilzunehmen:Bitte beachtet, dass die Aktion aus verschiedenen Gründen auf den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) beschränkt ist. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr unter thecured-gw.ellen-page.net! Wir drücken Euch die Daumen und wünschen viel Glück!

Ellen Page Online - The Cured Gewinnspiel


Datum: 25.05.2018 - 22:20:48 Verfasst von Dominik
Direktlink zum Artikel! Direktlink   Artikel drucken! Drucken   Kommentar(e) ansehen / schreiben! 0 Kommentare   Artikel verteilen! Teilen  Facebook  Twitter  MySpace  Delicious  Google Bookmarks  Yahoo Bookmarks  Live  Digg  LiveJournal  Stumbleupon  Linkarena  Linkin  Tumblr  Posterous

[ 1 . 2 . 3 . 4 . 5 . » ]

Powered by NEWSolved © 2003-2019 USOLVED - All rights reserved

Letztes Update: 04.06.2019 Twitter  Facebook  YouTube  Instagram  Tumblr  Datenschutzerklärung DSGVO  HiStats © 2006-2019 TeamEPO
news ellenpage karriere multimedia interaktiv epo web fanecke profil biografie zitate fakten faqs filmografie demoreel auszeichnungen charity sonstigeprojekte bildergalerie videoclips audioclips forum fanarts fanlisting gaestebuch links listedat partnerseiten ueberepo updates kontakt epofaqs impressum